Ab in die Wüste

15 09 2010

Bevor wir uns weiter Richtung Süden aufmachen, werfen wir noch einen Blick von oben auf LA. In den Hollywood Hills befindet sich das Observatorium. Von der ständig über der Stadt hängenden Smog-Wolke einmal abgesehen, hat man von hier einen tollen Rundumblick inkl. Hollywood-Schriftzug. Allerdings sieht man diesen etwas von der Seite, weshalb das Erinnerungsfoto lieber von unten geschossen werden sollte.

Smog über Los Angeles

Los Angeles - Das ist kein Nebel!

Weiter geht es nun den 6-spurigen Highway hinunter Richtung Palm Springs, vorbei an endlosen Güterbahnhöfen, zahlreichen Autohäusern und – Ikea. Hätten wir das eher gewusst, hätten wir hier unser Frühstück für $1,50 genießen können….
Nach etwa anderthalb Stunden ändert sich die Umgebung und wir merken eindeutig, dass wir in der Wüste sind. Sanddünen und Berge, soweit das Auge reicht. Ein kurzer Temperaturcheck mit der Hand aus dem Fenster lässt uns sofort erkennen, hier ist es warm! Um genau zu sein 100 Grad Fahrenheit. Die „Windmill Farms“ am Straßenrand haben uns leider nur getäuscht, was eine frische Brise angeht.

Windmill Park / Alternative Energien

In unserem Hotel „Palm Mountain Resort & SPA“ angekommen, entscheiden wir uns daher kurzum für eine Abkühlung im Pool und relaxen im Schatten. Endlich Urlaub!!! Die Hitze ist dennoch kaum auszuhalten. Mit der langsam hinter den Hügeln verschwindenden Sonne machen auch wir uns nochmals auf den Weg. Etwa 20 Minuten von unserem Hotel entfernt gibt es eine – wie soll es für Amerika auch anders sein – riesige Shoppimgmall. Ein Paradies für jeden, der gerne dem Kaufrausch verfällt, denn in dem Outlet befinden sich über 130 Shops. Echt der Wahnsinn! Und noch wahnsinniger war es, dass unsere Jungs vom Shoppingfieber gepackt wurden, während Simone und ich die Tüten tragen durften. Wie schon gesagt, in Amerika ist eben alles ein bisschen anders…..;-)

Viele Grüße,

eure Dani

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

15 09 2010
Axel

Wie? Die Männers beim Shoppen.
Unglaublich, was dieses Land mit einem Menschen machen kann.
Ich schlage da ja einen schnellen Besuch beim Psychater vor. Das aber besser hier in Deutschland. Man weiß ja nie, was sonst noch alles passieren kann!

Besten Dank für dieses neue Kapitel aus Eurem Reisetagebuch!

Grüße, unbekannterweise….
Axel

16 09 2010
Jens

Männer – Shoppen? Unfassbar! Ich wünsch euch eine tolle Zeit!

Gruß,
Jens

31 03 2012
Einparkhilfe Test

[…] Einparkhilfe mit Farb-Display und 4 Sensoren in SchwarzBeste ProduktAutohaus Online – HB ohne FilterAb in die Wüste /* Settings for Syon Policy */ #syon-privacy { font-family:Arial; font-size:12px; } Einparkhilfe […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: