Hop on – Hop off

12 09 2010

Heute haben wir San Francisco per Bus erkundet. Ihr kennt bestimmt diese Busse, die es in jeder grösseren Stadt gibt. Man kauft ein Ticket ($30,- pro Person mit Rabattcoupon, Open Top Sightseeing – erkennbar an der grossen USA Flagge auf dem Bus, gültig für 2 Tage) und kann dann eine Stadtführung (Tonband Reiseguide) mitmachen und hat die Möglichkeit, an einer beliebigen Station auszusteigen, um sich zu Fuss die Gegend näher anzusehen. Im 20-Minuten-Takt kommt dann der nächste Bus, mit dem man die Tour fortsetzen kann.Wir haben es so gemacht, dass wir ersteinmal die komplette Rundtour gefahren sind, was circa 1:45 Stunde gedauert hat. Anschliessend haben wir auf der zweiten Runde dann einige Stationen rausgepickt, die wir zu Fuss erkundet haben.

San Francisco hat uns schon schwer beeindruckt. Nachdem wir gestern lediglich den Hafen gesehen haben, gab es heute eine Mischung aus Hochhäusern, Shopping Strassen, Hippie Vierteln, Chinatown, der Golden Gate Bridge und jeder Menge interessanter Menschen!

Mich persönlich haben am meisten Chinatown, der Union Square mit seinen Strassenmusikern (und der entspannten Atmosphäre) und die Golden Gate Bridge beeindruckt.

Die Golden Gate Bridge ist ein wirklich imposantes Bauwerk! Auf der ersten Runde hatten wir das Glück und konnten sie ausnahmsweise völlig frei von Wolken und Nebel erleben!

Die Brücke völlig ohne Nebel!

Leider haben wir die Brücke dann auf der zweiten Runde nur im Nebel erleben können. Wir sind dennoch ausgestiegen und haben ein paar Fotos gemacht.

...und hier der gewohnte Anblick: Nebel!

Mitten in der City haben wir dann auch das höchste Gebäude von San Francisco bestaunen können, die Transamerica Pyramid. Mit seinen 260 Metern war das Gebäude von 1972 bis 1974 sogar das Höchste der Westküste!

Transamerica Pyramid, 260 Meter hoch

Dann lag auf unserer Tour noch ein weiterer Klassiker, den so ziemlich jeder schonmal im TV gesehen hat: die 6 Sisters. Die viktorianischen Häuser mit der Skyline von San Francisco gehören zu den am häufigsten fotografierten Motiven der Stadt.

Six Sisters (vier davon)

An die Six Sisters grenzt ein Park. Ein bisschen Abseits vom Weg habe ich ein recht witziges Blumenbeet gefunden. Scheinbar sammelt jemand verlorene und vergessene Schuhe im Park auf und bepflanzt sie mit Blumen und Kakteen. Ein netter und abwechslungsreicher Anblick. 😉

Schuhpark

Irgendwie war der Tag mal wieder viel zu kurz, um all das, was man gerne genauer gesehen hätte, sich auch wirklich angucken zu können. Aber immerhin haben wir einen tollen Eindruck von San Francisco bekommen und ich kann jedem empfehlen, die $30,- in die Standrundfahrt zu investieren!

Weitere Fotos könnt ihr in unserem Flickr Westküsten-Photostream finden.

Wenn Du schonmal in S.F. warst, würde mich interessieren, was Dir am besten gefallen hat! Über einen Kommentar würde ich mich freuen (natürlich auch, wenn Du noch nicht in S.F. gewesen bist! ;-))

Cheers,

Mitchy

Advertisements

Aktionen

Information

6 responses

12 09 2010
m&d

Ihr Lieben,
da kommt ja fast schon Neid auf.
Schade dass S.F. nicht in 2 Std. oder sagen wir mal wenigstens in 4 1/2 Stunden zu erreichen ist. Aber bei meiner Abneigung gegen lange Flüge, werde ich wohl S.F. niemals kennenlernen. Die einzige Chance: ihr müßt im Spielcasino gewinnen und Eure Farm kaufen – dann werde ich mich sicherlich (auch wenns noch so schwer fällt) auf einen Langstreckenflug begeben um Euch zu besuchen.
Wir wünschen Euch weiterhin viel Spass und uns so tolle Fotos.
LG von M&D, T.H., Thilde und von den Newmans.

14 09 2010
Mitchy79

Huhu,
rein ins Flugzeug und ab dafür. Die 12 Stunden haben sich auch nicht schlimmer angefühlt als die 4 1/2 Stunden. Und es hat sich wirklich gelohnt. Ihr solltet das auch mal machen, an der Flugzeit jedenfalls sollte es nicht scheitern!
Liebe Grüsse von uns 4en aus LA!

13 09 2010
itodito

Da bekommt man schon eine Gänsehaut, wenn man Deine Bilder sieht…sicher habe ich die Golden Gate schon oft auf Bildern und im ZV gesehen, aber wenn ich daran denke das DIESES Bild von jemandem aufgenommen wurde der gerade vor Ort ist, lässt mich irgednwie daran glauben das ich auch irgendwann mal dahin komme…

Bisher war Amerika immer das „Drüben“ für mich, eine andere Welt, unerreichbar.

14 09 2010
Mitchy79

Danke Grosser! Wer weiss, wer weiss… Vielleicht verschlägt es Dich ja auch noch hier hin, eines Tages. Man braucht Träume und Ziele im Leben! 😉

13 09 2010
Bibi

Eure Fotos und Beichte sind wirklich beeindruckend! Man hat ja fast das Gefühl man wäre selber da. Ich sollte wirklich meine Flugangst in den Griff kriegen, da ich ja offensichtlich ne Menge verpasse!

Das mit dem Schuhpark werde ich mir vielleicht für hier zu Hause im Garten überlegen. Genug Rohstoffe sind ja vorhanden;-)

Wünsche Euch noch ganz viel Spaß und viele tolle Eindrücke!!!

LG Bibi

14 09 2010
Mitchy79

Es lohnt sich auf jeden Fall! Wird die Höhenangst über Board und trau Dich! Falls das nicht klappt, kannst Du ja immer noch mit dem Schiff anreisen! 😉
Bis dahin halten wir Dich mit unserem Blog auf dem Laufenden.
Liebe Grüsse von uns!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: