2653 Meilen – Unsere Reiseroute

8 09 2010

Ziemlich genau 21 Tage haben wir Zeit um mindestens 2653 Meilen (=4269 Km) abzureis(s)en. Das sind rechnerisch schlappe 126,3 Meilen (=203,2 Km) pro Tag. Klingt ja gar nicht so viel, oder? Die längste Einzelstrecke erwartet uns mit 388 Meilen (=624 Km) zwischen Las Vegas und Three Rivers. Vom Flug mal abgesehen: 5573 Meilen (=8969 Km).

Unsere einzelnen Stationen der Westküstenrundreise im Überblick:

  • 10.-12.09.2010    (O)  San Francisco
  • 12.-13.09.2010    (B)  Pismo Beach
  • 13.-14.09.2010    (C)  Santa Barbara
  • 14.-15.09.2010    (D)  Hollywood/ LA
  • 15.-16.09.2010    (E)   Palm Springs
  • 16.-17.09.2010    (F)   Lake Havasu City
  • 17.-19.09.2010    (G)  Grand Canyon
  • 19.-20.09.2010    (H)  Page
  • 20.-22.09.2010    (I)   Moab
  • 22.-24.09.2010    (J)   Bryce Canyon
  • 24.-25.09.2010    (K)  Saint George
  • 25.-26.09.2010    (L)   Las Vegas
  • 26.-28.09.2010    (M)  Three Rivers
  • 28.-30.09.2010    (N)  El Portal
  • 30.-01.10.2010    (O)  San Francisco

Und da ich ein visueller Mensch bin, habe ich unsere Stationen mal auf der Karte festgehalten. Das ganze sieht dann so aus:

Gereist wird gegen den Uhrzeigersinn

Im Prinzip kann man von DER klassischen Route sprechen, wenn man die Westküste der USA abfahren möchte. Jemand dabei, dem diese Route bekannt vorkommt und der selbst schonmal diese Rundreise gemacht hat? 🙂

Cheers,

Mitchy.

Advertisements

Aktionen

Information

12 responses

8 09 2010
itodito

Der Hammer !

Beeindruckende Zahlen…

Ich würde das auch gern mal tun.

9 09 2010
Mitchy79

Hey Grosser,
ich will in Vegas auf jeden Fall ein einziges Mal zocken. Wenn ich gewinne, dann lad ich Dich ein! 😉

8 09 2010
Monasterium

Klingt Prima, hoffentlich klappt es auch so wie ihr es euch vorgenommen habt 🙂

Als Münsteraner muss man auch durch Fresno fahren. Wenn Du dort bist, schau mal nach Münsteraner Utensilien ausschau, ess ein Pumpernickel und mach ein paar bilder für uns.
Grüße unsere Partnerstadt von uns und bring uns ein Andenken mit 🙂

9 09 2010
Mitchy79

Fresno liegt ja genau auf unserer Route. Ich denke, wir werden dort einen Zwischenstopp einlegen und ein paar Fotos für euch machen. 🙂

9 09 2010
Michael

Der Streckenverlauf kommt mir bekannt vor, wenn auch etwas abgewandelt und in anderer Richtung. Ich wünsch´ dir viel Spaß und noch einen Plan B, für den Fall dass du in Vegas noch ein wenig zocken willst. 😉

9 09 2010
Mitchy79

Ja, Vegas. Da hab ich schon so meinen Plan B. Auf jeden Fall habe ich mir vorgenommen, durch Zocken reich zu werden. Ich denke, das sollte drin sein. 😉

9 09 2010
Axel

Ich werde Deinen Blog mal im Auge behalten.
Würde euch nur zu gern auch real begleiten. Es fehlt am nötigen Kleingeld. 🙂

Schon jetzt eine gute Reise und dass ihr alle wohlbehalten wieder zurückkommt. (Wird doch wohl keiner ein Dauervisum beantragen?!) *g*

Hang tough!

9 09 2010
Mitchy79

Mit dem Dauervisum habe ich mir auch schon überlegt. Wenn das mit dem Zocken funktioniert, dann beantrage ich ein Dauervisum und kaufe mir vielleicht eine Farm oder einen kleinen Staat. 😉

12 09 2010
Margarita u Peter

Hi Ihr 4,
unser San Francisco- Highlight war vor 12 Jahren auch die Fahrt über die 67 m hohe Brücke über die als Golden Gate bezeichnete Meerenge.Man spürte die leichte Bewegung der Hängebrücke über der zugigen Bucht.Gut hat uns auch Fisherman’s Wharf gefallen, der ehemalige Fischereihafen mit seinen zahlreichen Kneipen und Restaurants. San Francisco ist eine der ältesten Städte der USA, die übrigens von einem Pater aus Ibiza gegründet wurde. Liebe Grüße und weiterhin gute Fahrt.

14 09 2010
Mitchy79

Hallo,
danke für euren Eintrag. San Francisco hat uns wirklich sehr, sehr gut gefallen. Eigentlich schade, dass man nicht mehr Zeit hat, denn zwei Tage werden der Stadt einfach nicht gerecht. Aber wer weiss, vielleicht verschlägt es uns ja nochmal hier hin. 🙂
Liebe Grüsse,
Dani, Christoph, Mone und Micha.

14 09 2010
www.webguerilla.org » Fremdblogger

[…] Mitchy: Conquest of Paradise […]

3 10 2010
Mitchy79

Laut Tacho sind wir übrigens über 3400 Meilen weit gefahren. Sind dabei nichtmals von unserer Idealroute abgekommen. Waren wohl die kleinen Schlenker und Fahrten durch die National Parks etc, die dazugekommen sind. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: